Quelle: Kronen Zeitung

2012-05-04

Herzprobleme: Elsners Auftritt bei Gericht wurde verschoben

Helmut Elsner befindet sich weiter im Wiener Wilhelminenspital in Behandlung. Deshalb konnte er auch Donnerstag nicht beim BAWAG-II-Verfahren erscheinen. Ein Gutachter bestätigt, dass er an Herzrhythmusstörungen leidet, und wird aufgrund neuer Befunde seine Verhandlungsfähigkeit prüfen...

Lesen Sie mehr...

Quelle: Der Standard

2012-05-03

Karikatur vom 2. Bawagprozess


www.oliverschopf.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Download: Karikatur Oliver Schopf

Lesen Sie mehr...

Quelle: Der Standard

2012-05-03

BAWAG-Prozess aus Rhythmus

Helmut Elsner hat den Prozessfahrplan BAWAG II durcheinandergebracht; er ist krank und nicht zu seiner Einvernahme gekommen. Statt seiner wurde Christian Büttner befragt; der belastete den abwesenden Ex-Bankchef...

Lesen Sie mehr...

Quelle: Österreich

2012-05-03

Chaos um zwei kranke Zeugen im BAWAG-Verfahren

Tag der Absagen: Helmut Elsner liegt im Spital. Er kam nicht zum Prozess. Peter Hochegger sagten wegen Krankheit U-Ausschuss ab...

Lesen Sie mehr...

Quelle: Kronen Zeitung

2012-05-03

Großes Rätselraten um Elsner Gesundheit

Die Kameras waren in Stellung gebracht – aber alles, was es zu filmen gab, war ein leerer Sessel. Helmut Elsner erschien an seinem ersten BAWAG-II-Verhandlungstag NICHT. Er liegt nach wie vor im Wilhelminenspital. Sein Anwalt, Tassilo Wallentin, legte ein ärztliches Attest vor, wonach Herzprobleme einen Auftritt vor Gericht zumindest an diesem Tag unmöglich machen würden...

Lesen Sie mehr...

Quelle: Kronen Zeitung

2012-05-01

Elsner wieder im Spital: Sein Auftritt vor Gericht ist fraglich

Morgen, Mittwoch, soll Helmut Elsner (76) vor Gericht erscheinen. Mit seinem „Erzrivalen“ Wolfgang Flöttl gäbe es mehr als genug zu besprechen. Doch es ist fraglich, ob der frühere BAWAG-Generaldirektor den Termin einhalten kann. Er liegt – wieder einmal – für eine Untersuchung im Spital...

Lesen Sie mehr...

Quelle: Kronen Zeitung

2012-04-29

Elsner will Stellung nehmen

Schärfstens weist Helmut Elsner die Aussagen von Ex-Aufsichtsratschef Günther Weninger bei Gericht zurück. Sei Anwalt Tassilo Wallentin: „Herr Elsner hatte bisher keine Möglichkeit, dazu Stellung zu nehmen...

Lesen Sie mehr...

Quelle: Der Standard

2012-04-29

Elsners Auftritt vor Gericht könnte platzen

Laut Anwalt Dr. Tassilo Wallentin hat der Bawag-Angeklagte Helmut Elsner Herzrhythmus-Störungen – Flöttl und Weninger belasten Elster...

Lesen Sie mehr...

Quelle: Presse

2012-04-28

BAWAG-Verfahren: Helmut Elsner steigt in den Ring

Ex-Bawag-Aufsichtsratschef Günter Weninger wurde am Freitag einvernommen. Helmut Elsner muss am Mittwoch vor dem Richter. Er möchte den Vergleich zwischen der Bawag und den Refco-Gläubigern neu prüfen lassen...

Lesen Sie mehr...

Quelle: Format

2012-04-27

Der Bawag-Schattenmann

Ex-Gewerkschaftsbank-Chef Johann Zwettler ortet einen politischen Schauprozess, reitet Attacken gegen Milliarden-Spekulant Flöttl und hadert mit seinem eigenen Schicksal...

Lesen Sie mehr...

Quelle: Presse

2012-04-26

Die große Wolfgang-Flöttl-Show

1. Tag. Der BAWAG II-Prozess mutet wie eine Reise in die Justizgeschichte an. Die Weichen sind – wie im ersten Verfahren – gestellt: Niemand will schuldig sein...

Lesen Sie mehr...

Quelle: Der Standard

2012-04-26

Der Auftakt zum Dacapo

Der Beginn des Strafverfahrens Bawag II: ein Dejà-vu – nur ohne Ex-Bankchefs Helmut Elsner und Johann Zwettler. Auf die werden sich die Angeklagten in der zweiten Prozessrunde einschießen...

Lesen Sie mehr...

Quelle: Kronen Zeitung

2012-04-26

Vom Banker zum Kleinen Angestellten

Elsner Suche nach Antworten

5 Jahre nach BAWAG I startet unter geänderten Vorzeichen, aber unverminderten Publikumsinteresse BAWAG II. Dieses Mal nicht im Großen Schwurgerichtssaal de Wiener Landesgerichtes, dessen Sitze durchgesessen sind. Am ersten Tag erschienen übrigens nur sechs Angeklagte – Helmut Elsner fehlte...

Lesen Sie mehr...

Quelle: Kronen Zeitung

2012-04-22

„Familientreffen“ bei Neuauflage im Bawag-Prozess

Wenn am Mittwoch, 25.04.2012 die Neuauflage des Bawag-Prozesses beginnt, wird es ein bisschen an das Treffen einer alten Familie erinnern – einer inzwischen zerstrittenen, aber immerhin. Vom einst mächtigen Oberhaupt bis zu seinen devoten Untergebenen und dem verstoßenen Ziehsohn aus dem fernen New York sind die Rollen klar verteilt...

Lesen Sie mehr...

Quelle: www.news.at

2012-04-19

Elsner-Kritik an Justiz

Im Vorfeld des nächste Woche beginnenden zweiten BAWAG-Prozesses hat Ex-BAWAG-Chef Helmut Elsner den für das Verfahren zuständigen Richter Christian Böhm sowie die Justiz erneut kritisiert. In einer von seinem Anwalt Tassilo Wallentin am Donnerstag übermittelten Presseaussendung heißt es, dass diverse Verfahrensfehler zu einer Nichtigkeit des neuen BAWAG-Verfahrens führen würden...

Lesen Sie mehr...

Quelle: Presse

2012-04-17

Wirbel vor Neustart des Bawag-Prozesses: Richter doch befangen?

Im Vorfeld der am Mittwoch, 25.04.2012 beginnenden Neuauflage des Bawag-Verfahrens bekämpft Helmut Elsner weiter seinen Richter – wegen Befangenheit. Selbst der Innsbrucker Strafrechtsprofessor Klaus Schwaighofer sieht Gründe, den Richter auszuschließen...

Lesen Sie mehr...

Quelle: www.format.at

2012-04-16

Zweiter BAWAG-Prozess: Richter doch befangen?

Der Innsbrucker Strafrechtsprofessor und Institutsvorstand Klaus Schwaighofer hält Böhm für befangen: "Dieser Richter sollte nicht Hauptverhandlungsrichter sein", sagte er zur "Presse". Elsner wirft Böhm deshalb Befangenheit vor, weil dieser als Haftrichter Elsners Untersuchungshaft viermal verlängert hatte. Auch der Innsbrucker Strafrechtsprofessor Andreas Scheil hatte schon im März ähnliche Bedenken gegen den BAWAG-Richter geäußert...

Lesen Sie mehr...

Quelle: Kronen Zeitung

2012-04-11

Findet zweiter Bawag-Prozess doch ohne Helmut Elsner statt?

Wird Helmut Elsner (76) bei dem Ende April beginnenden Bawag-II-Verfahren wieder auf der Anklagebank sitzen? Diese Frage stellt sich nicht nur angesichts seines angegriffenen Gesundheitszustandes, sondern auch aus rechtlichen Gründen. Jetzt muss das Oberlandesgericht Wien über den heiklen Fall entscheiden...

Lesen Sie mehr...

Quelle: Kronen Zeitung

2012-04-08

Tuberkulose-Verdacht bei Elsner

Ein Tänzchen in der Eden-Bar Ende März, eine schlimme Diagnose zu Ostern: Helmut Elsner (76) kommt nicht aus den Schlagzeilen. Bei einer Untersuchung im Wiener Wilhelminenspital wurden Schäden an der Lunge festgestellt. Es könnte sich um Tuberkulose handeln, sagen die Ärzte...

Lesen Sie mehr...

Quelle: www.heute.at

2012-04-08

Elsner angeblich an Tuberkulose erkrankt

Der ehemalige Chef der Bawag, Helmut Elsner, soll sich in Haft mit Tuberkulose infiziert haben. Diesen Verdacht äußern sowohl seine Ärzte als auch sein Anwalt Tassilo Wallentin...

Lesen Sie mehr...

Quelle: Kronen Zeitung

2012-03-23

Bawag-Prozess doch mit Elsner?

Am 25. April startet Bawag II im Wiener Landesgericht – und auch Helmut Elsner wird wieder auf der Anklagebank sitzen, obwohl sein Urteil rechtskräftig ist. Denn die Bawag hat eien sogenannte „Subsidiarklage“ eingebracht, die in den Prozess einfließt. Man will die Elsner-Pension als Schadenersatz haben...

Lesen Sie mehr...

Quelle: Format

2012-03-23

Elsners teurer Prozess-Reigen

Anwaltshonorare, Gerichtsgebühren, Zeitaufwand: Helmut Elsner schaut keine Kosten rechtlich gegen Wolfgang Flöttl vorzugehen. Die Finanzierung übersteigt jedoch seine Mittel, denn sein Vermögen ist eingefroren, daher will Elsner Verfahrenshilfe beantragen...

Lesen Sie mehr...

Quelle: NEWS

2012-03-22

Slowfox in den Häfn?

Trittfest wie in alten Zeiten, stilsicher wie eh und je: Helmut Elsner, am Ende des 76. Lebensjahres wurde im Juli 2011 wegen Haftunfähigkeit entlassen. Nach seinem „Tänzchen“ in der Eden Bar wird nun darüber diskutiert ob der verurteile Ex-Bawag-General doch haftfähig sei...

Lesen Sie mehr...

Quelle: www.news.at

2012-03-22

Zweiter Prozess fixiert

Neuauflage beginnt am 25. April und soll 18 Prozesstage dauern - Elsner ab 2. Mai dabei

Richter Christian Böhm hat sein BAWAG-Prozessprogramm mit den Vertretern aller Beschuldigten und restlichen Beteiligten akkordiert. Demnach beginnt die Neuauflage des Strafprozesses BAWAG am 25. April um 10 Uhr im Saal 203, erklärte die Sprecherin des Landesgerichts Wien, Christina Salzborn...

Lesen Sie mehr...

Quelle: Presse

2012-03-21

Harte Vorwürfe gegen Bawag-Richter

Der Ex-Bawag-General versucht mit allen Mitteln, seine in einer Privatstiftung liegenden Gelder freizubekommen. Hierzu listet „zahlreiche Verfehlungen“ des Gerichts auf...

Lesen Sie mehr...

Quelle: Der Standard

2012-03-21

Elsners Ehre und die Bitte um Verfahrenshilfe

Der Ex-Bawag-Chef beantragt Kostenbefreiung im Zivilverfahren gegen die Bawag. Die bekommt, wer sich Anwalt und Prozess nicht leisten kann. Den Antrag muss Elsner nun im Auftrag des Gerichts genauer begründen, da seine Mietwohnung angeblich 3500 Euro im Monat kosten soll…

Lesen Sie mehr...

Quelle: Presse

2012-03-20

Elsner-Attacke auf Richter: „Befangenheit“

Die Neuaufrollung des Bawag-Prozesses steht bevor. Helmut Elsner will einen neuen Richter. Zur Erklärung: Es schien so als würde Helmut Elsner ein neuerlicher Auftritt als Angeklagter erspart bleiben. Jedoch brachte die Bawag eine sogenannte „Subsidiarklage“ ein und schlüpfte dadurch in die Rolle der Staatsanwaltschaft. Ihr Ziel: ein Schuldspruch Elsners – wegen Betrugs. Elsners Anwalt Tassilo Wallentin meint, Richter Böhm habe durch die viermalige Verlängerung der U-Haft die Zweifel an Elsners Unbefangenheit geweckt. Das letzte Wort hat das Gerichtspräsidium...

Lesen Sie mehr...

Quelle: Kurier

2012-03-20

Tanzeinlage könnte für Elsner zum Bumerang werden

Die Justiz misstraut Helmut Elsner. Nachdem er im Juli 2011 wegen Haftunfähigkeit entlassen wurde und nun die Bilder seines „Tänzchens“ aufgetaucht sind, soll nun ein Gutachten klären, ob Helmut Elsner Haftunfähig sei oder nicht...

Lesen Sie mehr...

Quelle: www.presse.com

2012-03-20

Helmut Elsner: Harte Vorwürfe gegen Bawag-Richter

Was Helmut Elsner antreibt ist sein Zorn auf den Spekulanten Wolfgang Flöttl der 16 Milliarden der Bank verspekuliert hat. Oder in die eigene Tasche geschleust hat, wovon die Justiz zu keiner Zeit ausgegangen jedoch Helmut Elsner überzeugt ist...

Lesen Sie mehr...

Quelle: Kronen Zeitung

2012-03-20

Wirbel um neue Elsner-Vorwürfe

Vehement hat Notenbank-Chef Ewald Nowotny den Vorwurf von Ex-Bawag-General Elsner, bei dem damaligen Vergleich mit den US-Anklägern Falsches unterschrieben zu haben, zurückgewiesen. Elsner lässt über seinen Anwalt Tassilo Wallentin vorwerfen, dass in dem Vergleich unterschrieben worden sei, dass Elsner, Zwettler & Co. „orchestrierend“ bei den Bilanzmanipulationen mitgewirkt hätten...

Lesen Sie mehr...

Quelle: Kronen Zeitung

2012-03-18

Nach Tänzchen in Eden-Bar wieder zurück in die Zelle?

Viel Staub hat der Tanz in der Eden-Bar aufgewirbelt. Nachdem Ex-Banker Helmut Elsner im Juli 2011 wegen seiner Herzprobleme für haftunfähig befunden wurde, sorgen die Bilder nun für neue Diskussionen über den Gesundheitszustand des Ex-Bankers Elsner. Dies soll nun in den nächsten Wochen erneut geprüft werden...

Lesen Sie mehr...

Quelle: Kronen Zeitung

2012-03-17

Elsner tanzte in der Eden-Bar!

Ex-Bawag-Generaldirektor Helmut Elsner, der wegen Haftunfähig auf freiem Fuß ist, wurde tanzend in der Eden-Bar gesehen. Dies könnte nun schwere Folgen für ihn haben. Da Helmut Elsner im Sommer 2011 wegen seiner Herzprobleme aus der Haftanstalt entlassen wurde, sorgt nun sein „Tänzchen“ für neue Schlagzeilen. Die Haftunfähig von Helmut Elsner soll nun in den kommenden Wochen geprüft werden...

Lesen Sie mehr...

Quelle: www.krone.at

2012-03-17

Helmut Elsner kämpft um sein Stiftungsvermögen

Neueste Facette im Krimi rund um Helmut Elsner, Wolfgang Flöttl und die BAWAG: Der 77-jährige Ex-Generaldirektor verlangt durch seinen Anwalt Dr. Tassilo Wallentin, dass ein Teil von seinem Stiftungsvermögen, das in der "Gambit" auf einem Sparbuch der...

Lesen Sie mehr...

Quelle: Format

2012-03-09

Elsners Befreiungsschlag

Helmut Elsner erhebt schwere Vorwürfe gegen ÖGB, Bawag und Pleite-Banker Flöttl. Nach der Haftentlassung lässt Helmut Elsner mit neuen Fakten aufhorchen. Die 2006 verantwortlichen Manager der Bawag und ÖGB hätten den US-Gläubigern durch fehlenden Sachverstand Ungeschicklichkeit oder gar Absicht Unterlagen zur Verfügung gestellt. Der Damalige Bawag-Chef und der Österreichische Gewerkschaftsbund hätten die Bank in wenigen Monaten kaputt gemacht, so Elsner. Auch der in den USA unterschriebene Vergleich wurde nur geschlossen, um Flöttls Vermögen freizukämpfen...

Lesen Sie mehr...

Quelle: Format

2012-03-02

Duell Elsner - Flöttl

Bald könnten sich Ex-Bank-Chef Helmut Elsner und Millionenspekulant Wolfgang Flöttl vor Gericht wieder gegenüber stehen. Die Staatsanwaltschaft wollte Elsner nicht neu anklagen, da er bereits zu der Höchststrafe verurteilt wurde, jedoch brachte die BAWAG eine Subsidiaranklage ein und schlüpfte somit in die Rolle des Anklägers...

Lesen Sie mehr...

Quelle: Kronen Zeitung

2012-02-09

Elsner doch auf Anklagebank!

Nachdem Helmut Elsner schon zu der Höchststrafe von 10 Jahren verurteilt wurde, verzichtete auch die Staatsanwältin auf weitere Strafverfolgung gegen ihn. Jetzt muss der Ex-Banker bei der Neuauflage doch auf der Anklagebank sitzen. Schuld daran ist die BAWAG, die durch eine sogenannte „Subsidiarklage“ in die Rolle des Ankläger geschlüpft ist...

Lesen Sie mehr...

Quelle: Kurier

2012-01-18

Helmut Elsner auf Rachefeldzug

Was Helmut Elsner antreibt ist sein Zorn auf den Spekulanten Wolfgang Flöttl der 16 Milliarden der Bank verspekuliert hat. Oder in die eigene Tasche geschleust hat, wovon die Justiz zu keiner Zeit ausgegangen jedoch Helmut Elsner überzeugt ist...

Lesen Sie mehr...

Quelle: Kronen Zeitung

2011-12-14

Elsner-Brief an die Ministerin

Während die Vorbereitung für den „BAWAG II“-Prozess auf Hochtouren laufen, hat sich Helmut Elsners Strafverteidiger mit einem Brief an die Justizministerin Beatrix Karl gewendet. Sie möge das Verfahren weiter im Auge behalten...

Lesen Sie mehr...

Quelle: Kronen Zeitung

2011-12-08

Brisante Vorwürfe Elsners gegen Flöttl Drei ÖGB-Chefs als Zeugen im Schadenersatz-Verfahren!

Einen brisanten Antrag brachte Helmut Elsners Strafverteidiger bei der Staatsanwaltschaft ein: Er erhebt darin schwere Vorwürfe gegen Investor Wolfang Flöttl und fordert die Wiederaufnahme des Strafverfahrens...

Lesen Sie mehr...